Datenblatt Baujahr: 2015 Fahrgestell: MAN Aufbau: Schlingmann Funkrufname: Neufahrn 23/1 Leistung: 340 PS Wassertank: 5.000 Liter Schaummittel: 500 Liter (200l + 300l) Pumpleistung: 3.000 Liter/Minute Abmessungen: 2,50 x 7,70 x 3,45 m Gewicht: 18.000 kg Besatzung: 1/2 (3 Personen)
TLF 4000 Tanklöschfahrzeug
Seitenansichten
Durch Klick auf gekennzeichnete Bereiche öffnen sich weitere Bilder bzw. Erklärungen
Durch Klick auf gekennzeichnete Bereiche öffnen sich weitere Bilder bzw. Erklärungen
Front-/Heckansicht
Bei dem TLF 4000 handelt es sich um ein großes Tanklöschfahrzeug, bei dem unter anderem 5000 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaummittel mitgeführt werden. Pro Minute können 3000 Liter Wasser mit der Feuerlöschkreiselpumpe gefördert werden. Der Schaummitteltank ist in 200 und 300 Liter Fassungsvermögen unterteilt, derzeit wird in beiden Tanks ein hochergiebiges Claas-A Schaummittel mit Zumischraten von 0,1 bis 1,0 % verwendet. Die Druckzumischanlage von Schaum- bzw. Netzmittel lässt sich stufenlos einstellen und auch aus Großgebinden kann Schaummittel fremdangesaugt werden. Die Schaummitteltanks werden bei Bedarf mit zwei Schaummittelfüllpumpen gefüllt. Des Weiteren wird als Löschzusatz das Mittel F-500 mitgeführt, mit dem der Wasserverbrauch gesenkt und schnellere Löscherfolge erzielt werden können. Spezielle Feuerlöscher wie Schaumlöscher, Kohlendioxidlöscher sowie nicht funkenreißendes Werkzeug sind eine weitere Besonderheit des TLF 4000. Die vier Atemschutzgeräte werden bei Bedarf mit vier Hitzeschutzanzügen der Form III, bei Lagen mit ungewöhnlich starker Wärmebelastung, erweitert. Bei Wald oder Flächenbränden dient der 5000 Liter fassende Faltbehälter als Zwischenspeichermöglichkeit für Löschwasser. Über den Wasserwerfer am Dach mit einer Dursatzleistung von 800 bis 2400 l/min wird nicht nur Wasser, sondern über ein zusätzliches Schaumrohr auch Löschschaum ausgebracht. Für die technische Hilfeleistung stehen Rüsthölzer in verschiedenen Größen, Unterbaumaterial sowie ein Hydraulikaggregat mit Schere, Spreizer und  Teleskopzylinder zur Verfügung. Mit dem schweren Mehrzweckzug MZ32 können im Maximalfall bis zu 3,2 Tonnen reine Zugkraft rückgehalten werden. Diese Ausrüstung erweitert die Schlagkräftigkeit unseres HLF’s bei schweren technischen Hilfeleistungen. Wegen der mitgeführten Spezialausrüstung für Unwettereinsätze, ist das TLF 4000 bei solchen Schadenslagen auch Erstangriffsfahrzeug. Neben einer leistungsstarken Tauchpumpe mit formstabilen Schläuchen werden Nasssauger  und Wasserschieber mitgeführt. Außerdem kann Schadholz mit der Motorkettensäge entfernt werden. Mit Hilfe des Hygieneboards werden Verschmutzungen an Mensch und Maschine schon an der Einsatzstelle mit Wasser, Druckluft, Seife und Desinfektionsmittel gesäubert, beziehungsweise desinfiziert. Die Einsatzstelle wird mit einem Lichtmast, bestückt mit 8 Xenonscheinwerfern (4* Nah, 4* Weit, 6,30 Meter Lichtpunkthöhe), sowie mit zwei tragbaren 1000 Watt Halogenstrahlern ausgeleuchtet. Der Bereich um das Fahrzeug herum wird durch die Umfeldbeleuchtung und die Geräteraumbeleuchtung in LED Ausführung taghell ausgeleuchtet. LED-Blitzer im Kühlergrill, Rundumkennleuchten und Verkehrswarneinrichtung am Heck warnen die Verkehrsteilnehmer und stellen eine gute Absicherung auf Straßen sicher. Um auch bei allen Witterungslagen die Einsatzstelle anfahren zu können, sind zusätzlich zu dem Allradantrieb  Schleuderketten verbaut. Hier könnt ihr die Entstehung des TLF 4000 nachvollziehen: Bautagebuch TLF 4000 Hier der Bericht zur Ankunft in der Heimat: Ankunft und großer Empfang Und schließlich die Einweihung: Tanklöschfahrzueg TLF 4000 erhält kirchlichen Segen
weitere Bilder
Durch Klick auf gekennzeichnete Bereiche öffnen sich weitere Bilder bzw. Erklärungen
           Drehleiter                     V-LKW   --- Durch Klick auf die verschiedenen Bilder oberhalb gelangen Sie eine Seite vor oder zurück ---