31. Juli 2015 - Praxiserfahrungen mit der Rettungssäge - 30 lange Jahre leistete unser LF 8 mit Mercedes-Benz Fahrgestell und einem Aufbau von Bachert gute Dienste. Doch wie es sprichwörtlich heißt: Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist! Auch, wenn dies bei unserem LF 8 leider nicht mehr ganz zutrifft. Seit 1985 gingen die Jahre an diesem Fahrzeug nicht spurlos vorbei, was sich auch immer häufiger im Feuerwehr-Alltag zeigte. So stellte beispielsweise die schwache Motorisierung einen großen Schwachpunkt des Fahrzeugs dar, aber auch das gänzliche Fehlen eines Wassertanks war ein großer Nachteil. Letzteres ist aber spätestens ab der Eröffnung der B15n von größter Bedeutung für die Feuerwehr Neufahrn. Löschwasser stellt auf der Autobahn ein sehr knappes Gut dar, so kann die Menge an mitgeführtem Wasser über den Einsatzerfolg resp. Misserfolg entscheiden, besonders bei größeren Schadensereignissen wie einem LKW-Brand. Dem wird mit unserer Ersatzbeschaffung für das LF 8, einem TLF 4000, in bestmöglicher Weise entgegengewirkt. So befindet sich unser LF 8 seit dem 11.07.2015 im „Status 6“, d.h. das Fahrzeug ist aus dem Einsatzdienst abgemeldet und wird ab da an nicht mehr alarmiert. Auch wurde zeitgleich bereits die gesamte Ausrüstung aus dem LF 8 entfernt. TLF 4000 relevante Gegenstände aus dem LF 8 wurden auf Paletten verladen und werden demnächst der beauftragten Firma zugeschickt, um so auf dem neuen Fahrzeug verbaut werden zu können. Restliche Ausrüstung füllt derweil das Lager der FF- Neufahrn. --- Durch Klick auf die Bilder öffnen sich diese vergrößert ---