03. - 06. Oktober 2013 Hüttenwochenende unter sehr großer Beteiligung ein voller Erfolg Neufahrn. 40 Mitglieder waren beim viertägigen Vereinsausflug der Feuerwehr nach Schladming in Österreich dabei. In zwei gegenüberliegenden Holzhütten mit Selbstversorgung (jeweils zu 24 Personen) waren die Teilnehmer in schöner Landschaft untergebracht. Die Hüttenausstattung ließ keine Wünsche mehr übrig. Fast neu gebaut, mit einer Sauna pro Hütte, großen Bädern und sechs Schlafzimmern konnte das Wochenende in vollen Zügen genossen werden. Ein Großteil der Teilnehmer nützte bereits den Feiertag am Donnerstag aus, um dort anzureisen. Die restlichen Teilnehmer kamen schließlich Freitagabend in Schladming an. Bereits Donnerstag und Freitag wurden mehrere Ausflüge unternommen. Am Samstag  folgte von einigen Teilnehmern  eine Besteigung der Rohrmooser „Wilden Wasser“ und des Riesach-Wasserfalls. Danach ging es zum Mountain- Gokart am Hochwurzen. Diese Fahrt wurde nach einem Platzregen allerdings zur Herausforderung, berichtete Organisator Michael Hutzler. Das Regenwasser machte die Abfahrt über 7,5 Kilometer ins Tal zu einer regelrechten Spritz und Schlammreise. Am dritten Tag wurden verschiedene Bergtouren am Hochwurzen unternommen. Anschließend ging es noch in den Kletterpark mit Hochseilgarten. Auf der Rückfahrt wurde ein Zwischenstopp mit Besichtigung der Burg Hohenwerfen eingelegt. Tenor: Die abendlichen Gesellschaftsspiele und die reizvollen Bergtouren haben aus der Reise einen gemeinschaftlichen, harmonischen Aktivausflug gemacht, der unbedingt wiederholt werden sollte. Text teilweise, allerdings abgeändert aus: Landshuter Zeitung --- Durch Klick auf die Bilder öffnen sich diese vergrößert ---