25. Januar 2014 Dienstversammlung 2014 Helmut Lederer und Bruno Ohneis wurden für lange Feuerwehrdienstzeit geehrt Am Samstag den 25.01 konnte der Kommandant Martin Schindlbeck die Aktiven der Feuerwehr Neufahrn zur diesjährigen Dienstversammlung begrüßen. Einen besonderen Gruß richtete er an Herrn Bürgermeister Bernhard Zauner und an die Feuerwehr Kreisführung, die durch Kreisbrandmeister Ludwig Zellmer und Kreisbrandinspektor Peter Köhler vertreten war. Bürgermeister Zauner richtete seine Ansprache an die Anwesenden und dankte ihnen für ihren Einsatz, sowie für die sehr gute Zusammenarbeit der Feuerwehr mit der Gemeinde im Laufe seiner 12-jährigen Amtszeit. Ganz besonders bedankte er sich bei dem ehemaligen Kommandanten Ludwig Zellmer für die geleistet Arbeit beim Bau des Neufahrner Gerätehauses. In Zauners Worten konnte man etwas Wehmut wahrnehmen, da es für Ihn die letzte Dienstversammlung als aktiver Bürgermeister sein wird. Den Dank für das sehr gute Miteinander von Bürgermeister Zauner konnte Kommandant Schindlbeck voll und ganz erwidern. Anschließend gab der stellvertretende Kommandant Christian Florian seinen Bericht zum Bereich Atemschutz ab. Ein großer Dank ging hierbei an  Nikolai Gießamer in seiner Funktion als Atemschutzgerätewart. Es folgten Darstellungen von Statistiken zu Einsätzen, Übungen und der Mitglieder Entwicklung. Sehr erfreulich war dabei, dass im Jahr 2013 die Feuerwehr zwei Quereinsteiger als Verstärkung bekommen hat. Die Beiden jungen Männer, Martin Gaillinger (jun.) und Martin Kaiser hatten bisher keine Berührungspunkte mit der Feuerwehr und wagten dennoch den Schritt sich zukünftig für den Dienst am Nächsten bereit zu stellen. Einen besonders guten Fang konnte die Feuerwehr Neufahrn mit Dominik Spitzl machen. Spitzl der als voll ausgebildeter Feuerwehrmann, Maschinist und Atemschutzgeräteträger wegen  Wohnortwechsels zu Wehr dazu stoß, hat sich in kürzester Zeit gut eingelebt. Ein weiterer erfreulicher Zustand ist in der Einsatzstatistik zu beobachten. Den zweiten Platz in der Teilnahme an den Einsätzen sicherte sich erstmals eine Frau. Mit 70% aller Einsätze konnte Feuerwehrfrau Anja Gaillinger wahrlich stolz sein. Die Veranstaltung fand ihren Höhepunkt in der Verleihung der Beförderungen und der Ehrungen. Folgende Aktive konnten zu Oberfeuerwehrmännern befördert werden: Maximilian Huber, Thomas Köhler, Armin Linhart, Patrik Sukop, Dominik Spitzl, Dominik Waldschmitt. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Peter Fluder und zum Löschmeister Michael Mieslinger befördert. Bei den Ehrungen zur aktiven Dienstzeit wurden mit den 10 Jährigen begonnen: Sascha Beischl, Andreas Fischer, Peter Fluder, Stefan Gaillinger, Michael Meier, Michael Mieslinger und Florian Reisinger. Mit zwanzig Jahren konnte Sebastian Maier geehrt werden. Trotz seiner Funktion im Landkreis als Kreisbrandinspektor gilt Peter Köhler noch immer als Mitglied der Feuerwehr Neufahrn und wurde hier auch für seine mittlerweile dreißigjährige Dienstzeit geehrt. Die höchste Auszeichnung für 40 Jahre geleisteten Einsatzdienst in einer Feuerwehr konnte KBI Köhler Helmut Lederer und Zugführer Bruno Ohneis überreichen. Lederer und Ohneis nehmen nun seit über vierzig Jahren an den Einsätzen der Wehr teil, was mit dem goldenen Steckkreuz des Innenministeriums gewürdigt wird. Auch dieses Jahr setze Kommandant Schindlbeck eine Tradition fort, besondere Leistungen von Kammeraden mit einem Präsent zu belobigen. Dieses Jahr wurde Martin Gaillinger und Zellmer Florian ausgezeichnet. Martin Gaillinger der erst 2013 als völliger Neuling in die Feuerwehr kam und sich schon nach wenigen Wochen akribisch der Schlauchpflege, der Instandsetzung und Prüfung widmete. Florian Zellmer der oftmals im Hintergrund liegende Tätigkeit wie das Erstellen der Einsatzdokumentation, das Programmieren der Zugangschips, das Schreiben von Urkunden, Umbau von Fahrzeugen und  vieles mehr  leistet. Kommandant Schindlbeck stellte heraus wie wichtig es für eine Feuerwehr sei, Mitglieder zu haben die offene Arbeiten sehen und Eigeninitiative zeigen. Alle Geehrten und Beförderten mit Helmut Lederer und Zugführer Bruno Ohneis Kreisführung KBM Zellmer, KBI Köhler,   mit Kreisführung KBM Zellmer, KBI Köhler, BGM Zauner und Kdt. Schindlbeck. BGM Zauner, Vorstand Hutzler und Kdt. Schindlbeck --- Durch Klick auf die Bilder öffnen sich diese vergrößert ---