Datenblatt Baujahr: 1985 Fahrgestell: Mercedes Benz Aufbau: Bachert Funkrufname: Neufahrn 42/1 Leistung: 130 PS Pumpleistung: 800 Liter/Minute Abmessungen: 6,30 x 2,50 x 3,10 m Gewicht: 7.500 kg Besatzung: 1/8 (9 Personen)
LF 8    -Ausgemustert- Löschgruppenfahrzeug
Seitenansichten
Durch Klick auf gekennzeichnete Bereiche öffnen sich weitere Bilder bzw. Erklärungen
Durch Klick auf gekennzeichnete Bereiche öffnen sich weitere Bilder bzw. Erklärungen
Front-/Heckansicht
Das Löschgruppenfahrzeug diente der zweit-eingesetzten Gruppe, die zumeist mit der Drehleiter oder dem Gerätewagen eine taktische Einheit bildeten. Das LF 8 verfügte über Einsatzmittel zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung. Im LF 8 war der zweite hydraulische Rettungssatz der FF-Neufahrn verlastet. Die Tragkraftspritze (TS 8/8) im Heckgeräteraum ermöglichte ein Ansaugen aus offenen Gewässern, die mit Fahrzeugen schwer zugänglich sind. Die Vorbaupumpe, die durch den Fahrzeugmotor angetrieben wurdw, erreichte bei voller Drehzahl nahezu den doppelten Volumenstrom wie nach Norm gefordert war (Normleistung: 800l/min bei 8 bar). Aber auch autarkes Arbeiten, zum Beispiele im Unwetterfall, war möglich, gerade wegen der Tragkraftspritze und einer Tauchpumpe. Außderdem diente das LF 8 als Zugfahrzeug für den Pulverlöschanhänger.
weitere Bilder
Durch Klick auf gekennzeichnete Bereiche öffnen sich weitere Bilder bzw. Erklärungen